Runkelschützenverein - Menzel Internetseite

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü

Runkelschützenverein

Vereine



Der Runkelschützenverein Menzel hat seine Ursprünge im Jahr 1979. Nach dem dreitägigen Schützenfest hatten einige Unermüdliche noch Lust auf mehr. So traf man sich am Dienstag nach Schützenfest auf dem heimischen Sportplatz, setzte ein Runkel auf und warf sie in einem sportlichen Wettbewerb ab. Hieraus hat sich seitdem eine traditionelles Dorffest entwickelt, das bis heute erhalten geblieben ist.


In den achtziger Jahren wurde das Fest vom Sportplatz in die Schützenhalle verlegt. In den letzten Jahren wurde es bei Sommers Scheune gefeiert. Auch der Termin wechselte im Laufe der Jahre. So wird heute nicht mehr Anfang Mai gefeiert sondern auf Fronleichnam.


Mit der Zeit wurde die Runkel durch einen Vogel ersetzt, der mittels Bindfäden an kleinen in Bauschaum steckenden Flaschen befestigt ist. Die Flaschen werden mit einem Luftgewehr abgeschossen.


Höhepunkte in der Vereinsgeschichte waren sicherlich die Vereinsjubiläen 1989, 1994, 1999 und 2004, die jeweils mit einem Kaiserschießen gefeiert wurden. 1999 beging man gleichzeitig das erste Kreisrunkelschützenfest, bei dem knapp 20 Vereine und Gruppen in Menzel zu Gast waren.


Neben dem jährlichen Runkelschützenfest gehören Wanderungen und Ausflüge zum Programm des Vereins. Weiterhin wird seit Jahren ein Wagen für den Rüthener Rosenmontagszug gebaut. Doch auch soziale Belange finden sich im Vereinleben wieder. Regelmäßig werden Geldbeträge an soziale Einrichtungen gespendet.

Vereinsvorstand:


Andre Köster

Ludger Geise

Thorsten Bachmurra

Dominik Stehrenberg

 
 
 

Unser Runkelschützenkönigspaar Alexander Scheithauer und Norman Halberschmidt

mit Runkelpflaume Lukas Risse


 
 
 
 

Der aktuelle Vorstand des Vereins.

 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü